Uxmal

Weiter geht’s zur nächsten Tempelanlage. Jaja, wir machen jetzt auf Kultur! In Uxmal können wir auf einer großen Wiese / Parkplatz direkt vor der Anlage übernachten. Nach einer ausgedehnten Rast mit gutem Essen im angrenzenden Restaurant besuchen wir abends die Sound & Light Show in der Tempelanlage. Vier reichlich verzierte und schöne Bauwerke sind um einen großen, rechteckigen Platz angeordnet und links erhebt sich im Hintergrund die 38 m hohe Pyramide des Wahrsagers. Die Gebäude werden allabendlich bunt angestrahlt und dazu passend eine Geschichte über die Mayas erzählt. Dank moderner Technik können wir die Geschichte in deutscher Sprache über Kopfhörer (kleine Leihgebühr) verfolgen. Leider ist die Tonqualität nicht berauschend sondern sorgt zeitweise für ein Rauschen. Die Lightshow selbst ist nicht spektakulär, wohl aber die Atmosphäre die Tempelanlage bei Dunkelheit zu sehen.

Am nächsten Morgen sind wir natürlich früh in der Anlage und somit vor den Touri-Bussen. Die Anlage ist nicht sehr groß, hat aber viele tolle und weitestgehend restaurierte Gebäude zu bieten. Mit Ausnahme der ovalförmigen Pyramide des Wahrsagers darf man auf alle reichverzierten Gebäude klettern und die unterschiedlichen Perspektiven genießen. Eine sehr schöne Anlage die uns ausgezeichnet gefällt.

Leider hat nun Doris die Erkältung erwischt weshalb wir noch einen weiteren Tag in Uxmal bleiben um uns ein wenig auszuruhen. Der Camping-/Parkplatz ist auch gar nicht übel – schließlich empfangen wir das WiFi Signal vom angrenzenden Hotel und haben Free Internet. Außerdem treffen wir wieder Gisela und Kalle und können wieder Quatschen!