Grand Canyon North Rim

Unser nächstes Ziel lautete Grand Canyon North Rim. Doch kurz bevor wir die eigentliche Parkeinfahrt passiert haben, sind wir einem Insider-Tipp gefolgt und zur Abwechslung mal wieder knappe 40 km einer „Dirtroad“ (Road 22 + 206 + 254 (?)) im National Forest gefolgt. Es war ja trocken und eine Matschfahrt ausgeschlossen. Die Belohnung: Wir konnten mit Landy/Gypsy nur ca. 10 Meter vom North Rim (also wirklich nah an der Abbruchkante!) stehen und dort übernachten. So schön, dass wir noch eine weitere Nacht geblieben sind und den Tag mit einer ausgiebigen Fahrradtour durch den Wald und immer wieder an der Kante des Grand Canyon entlang genossen haben. Zwei weitere Tage haben wir dann im National Park verbracht. Obwohl der Campingplatz stets auf Monate ausgebucht ist haben wir einfach mal nachgefragt und das Glück war auf unserer Seite: Hatte doch just in diesem Moment jemand seinen Platz storniert und so konnten wir den bewaldeten North Rim sehr intensiv erleben. Am Nordrand ist es ganz entspannt – von überlaufen kann hier wirklich nicht die Rede sein.