Tal der 1000 Kobolde - Goblin Valley State Park

Weiter geht die Reise in Richtung Südwesten. Wir halten kurz in Green River am gleichnamigen Fluss um unsere Vorräte aufzustocken und erreichen auf einer landschaftlich schönen Strecke den „Goblin Valley State Park“. Der Park verdankt seinen Namen den drolligen „Kobolden“, seltsamen von der Erosion geschaffenen Sandsteinskulpturen, welche zahlreich in einer Höhe von bis zu 3 m empor ragen. Die riesige Landschaft ist übersät mit bizarren Felsen. Manche sehen aus wie Pilze, andere wie von menschenhand geschaffene Skulpturen in Tierform und ringsum weitere farbenprächtige Felsen. Total abgefahren, was die Natur da geschaffen hat! Obwohl der Park Einzigartiges zu bieten hat ist er noch vom Massentourismus verschont – was uns beide freut. So bleiben wir dort über Nacht auf dem schön angelegten Campground, der unerwarteter weise nicht nur über allerbeste Sanitäranlagen (mit heißen Duschen!) verfügt, sondern auch Frisch- und Abwasserversorgung für Gypsy bietet. Und das für gerade mal 9 US$ plus State Park Gebühr.