Artgerechte Haltung

Wir haben mittlerweile Karten vom AAA (entspricht dem ADAC) für die unterschiedlichen Regionen erhalten. Die sind durchaus genauer als das, was unser USA Road Atlas so hergibt. Auf diesen Karten sind auch sogenannte „secondary roads“ eingezeichnet, die uns bisweilen auch schon durch wildromatische Landschaften geführt haben. Heute entwickelte sich jedoch eine wenig hilfreiche Kombination daraus... Die Straße oder besser der halbwegs befestigte Weg führte in zahlreichen Kurven stetig bergauf (2700 m) und es fing an zu regnen und dann zu schneien. Die Befestigung des Weges ließ nach und so wurde die Strecke immer matschiger. Das setzte dem Reifenprofil des Landys doch sehr zu. Nachdem es kaum noch möglich war das Auto vernünftig zu manövrieren haben wir erst mal eine Rast eingelegt und auf trockeneres Wetter gewartet. Soweit kein Problem, denn wir sind ja provianttechnisch an Bord gut ausgestattet und werden weder verdursten noch verhungern. ;-)

Am nächsten Morgen klarte der Himmel dann etwas auf und wir konnten die tags zuvor erreichten Meilen dank Geländegang und etwas festerem Boden unter Gypsy wieder zurück meistern. Von einer Weiterfahrt (ca. 40 Meilen) im extrem matschigen Gelände haben wir intelligenterweise abgesehen.

Unser Respekt & Hochachtung gilt dem Landy – das war schon seeeeehr matschig!