Mesa Verde

Ein Nationalpark, auf einem Hochplateau (600 m über dem Tal) liegend, der schon allein bei der Anfahrt mit herrlichenAussichten fasziniert. Wir sind abends bei Abenddämmerung angekommen und haben uns einen schönen Platz auf dem Campground im Nationalpark gesucht. Am nächsten Tag standen dann Besichtigungen der Cliff Dwellings (Felswohnungen) an. Diese wurden im Zeitraum zwischen 550 und 1270 n.Chr. durch die „Anasazi“ errichtet. Im gesamten Umfeld gibt es noch zahlreiche weitere dieser historischen Stätten. Allein in Mesa Verde sollen bis zu 5000 Menschen gelebt haben. Warum die Dwellings verlassen wurde ist bis heute unbekannt. Das letzte Bild zu diesem Eintrag ist ein Suchbild... Eine freundliche Amerikanerin wies uns darauf hin, dass sich ein Dickhornschaf in der gegenüberliegenden Höhle versteckt hat. Wir also gleich mal das große Tele auf die Kamera geschraubt und auf gut Glück ein Foto geschossen. Wer uns als Erster verrät, wo sich das vermeintliche Dickhornschaf befindet, wird zum „Leser der Woche“ gekürt.