Gleichgesinnte

Die ersten Tage nach der Verschiffung von Gypsy standen neben vielen Diskussionen mit Behörden und Versicherungen klar im Zeichen zuhause „Ordnung“ schaffen. Schließlich wollen wir ja unser schönes Hause für ein Jahr verlassen - natürlich ohne unserer lieben Freundin und Mieterin Chaos zu hinterlassen. Deswegen wurde dann die Ablage von geschätzten 8 Jahren gemacht und unnötiger Kram entsorgt. Aber mal ehrlich, was will man noch mit fein säuberlich abgelegten Kontoauszügen oder Gehaltsabrechnungen von vor 15 Jahren? Egal, die Altpapierverwertung hat sich gefreut und ein paar Kisten wurden für den Flohmarkt gepackt. Wann immer der auch stattfinden wird…Wunderbar – was wir alles schaffen können, wenn wir Zeit haben. Endlich geht’s auch zuhause wieder vorwärts.

Am Mittwoch haben wir uns dann eine „Auszeit“ vom Organisieren genommen um uns mit Birte & Ingo zu treffen. Die beiden hatten sich für die Panamericana 2 ½ Jahre Zeit gelassen und sind nach ihrer Rückkehr erfolgreiche Autoren und Verleger geworden. So ist ein wunderbares Buch über zwei einschneidende Erlebnisse im Leben der beiden (Panamericana & Burnout) entstanden. Eine interessante Lektüre, die zum Nach- und Umdenken anregt. Das Buch empfehlen wir gerne weiter. Es ist erhältlich unter www.freiGELASSEN.de. Wir haben das Buch erst gelesen, nachdem unser Entschluss zur Reise bereits feststand und haben verblüffende Parallelen zu uns entdeckt. Glücklicherweise schaffen wir beide den Absprung noch rechtzeitig ;-). Wir verbringen mit Birte & Ingo einen wunderbaren Nachmittag an der Mosel und klönen über Gott und die Welt, ganz natürlich, ohne jegliche Zwänge oder Berührungsängste. Einfach schön, neue Menschen so unbeschwert kennen zu lernen.